Pressemitteilungen
Pressemitteilungen

Hanshow und Microsoft: Wie dieses Technologie-Ökosystem den Einzelhandel völlig neu gestaltet

QuelleDie Zusammenarbeit zwischen Hanshow und Microsoft ist ein Beispiel für dieses Technologie-Ökosystem – mit einer Partnerschaft, die sich noch weiter in Richtung Co-Sales und Innovation ausdehnt.

Hanshow und Microsoft: Wie dieses Technologie-Ökosystem den Einzelhandel völlig neu gestaltet

QuelleDie Zusammenarbeit zwischen Hanshow und Microsoft ist ein Beispiel für dieses Technologie-Ökosystem – mit einer Partnerschaft, die sich noch weiter in Richtung Co-Sales und Innovation ausdehnt.

Details

Mit der zunehmenden Vernetzung von Technologiegeräten, Netzwerken, Clouds und Managementsystemen sind die Zeiten, in denen ein Unternehmen oder ein digitales Gerät allein als Lösung für den Geschäftsbetrieb dienen kann, längst vorbei. Nirgendwo wird dies deutlicher als im Einzelhandel, wo Filialnetze über Millionen von immer ausgefeilteren IoT-Geräten verfügen, die den stationären Einzelhandel zu einem stärker digitalisierten und datengesteuerten Betrieb optimieren. Um das volle Potenzial dieser Technologien auszuschöpfen, müssen die Geräte und Netzwerke mehrerer Unternehmen zu einem nahtlosen Technologie-Ökosystem zusammengeführt werden.

 

Die Zusammenarbeit zwischen Hanshow und Microsoft ist ein Beispiel für dieses Technologie-Ökosystem – mit einer Partnerschaft, die sich noch weiter in Richtung Co-Sales und Innovation ausdehnt.

 

Obwohl Hanshow erst vor zehn Jahren gegründet wurde, hat sich das Unternehmen in kürzester Zeit von einem lokalen Anbieter elektronischer Regaletiketten (ESL) in China zu einem weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Einzelhandelstechnologie entwickelt. Erst 2016 startete Hanshow eine bedeutende internationale Expansion, als das Unternehmen einen Vertrag als exklusiver Anbieter von elektronischen Regaletiketten (ESL) für Auchan in Frankreich abschloss. Diese Kooperation war ein wichtiger Schritt zu weiteren Expansion in Europa,und nur wenige Jahre später deckt das Unternehmen nun 50 Länder und Regionen mit mehr als 20.000 Läden in der Region Asien-Pazifik, Europa und Nordamerika, in denen ESL-Etiketten von Hanshow im Einsatz sind.

 

Selbst während der Pandemie verzeichnete Hanshow weiterhin dreistellige Wachstumsraten. In dem sich rasant entwickelnden Sektor der Einzelhandelstechnologie reicht es jedoch nicht aus, nur ESLs anzubieten, und Hanshow konzentriert sich jetzt auf die Bereitstellung einer Reihe integrierter digitaler Lösungen für Einzelhändler.        

 

Da der Online-Verkauf weiterhin einen tiefgreifenden Einfluss auf die Einzelhandelsbranche hat, ist die Entwicklung des stationären Einzelhandelsgeschäfts hin zu einer effizienteren, ansprechenderen und bequemeren Erfahrung für den Kunden wichtiger denn je. Das Herzstück der „digitalen Transformation“ des Einzelhandels ist ein stärker auf den Menschen ausgerichteter Ansatz. Dazu gehört eine Technologie, welche die Regale gefüllt hält, dafür sorgt,die Produkte entsprechend den Kundenströmen zu platzieren, die Warteschlangen an den Kassen zu reduzieren, die Konsistenz zwischen Preisschild und Kasse zu gewährleisten oder personalisierte Werbeaktionen anzubieten.

 

Hanshow entwickelt Produkte und Lösungen, um all diese Themen und vieles mehr abzudecken. Daher hat sich Hanshow in einer Reihe von Initiativen mit Microsoft zusammengetan, um diese Produkte und Lösungen für Einzelhändler mit oft Kontinente umspannenden Filialnetzen skalierbar und erschwinglich zu machen.

Kooperation und Co-Sales mit Microsoft

Hanshow hat ein SaaS-Modell entwickelt, das auf der Microsoft Azure Cloud-Plattform basiert, und ein zentralisiertes Management von Millionen von IoT-Geräten in Hunderten von Läden ermöglicht. Ein solches System ist bereits bei Einzelhandelsgruppen wie Ahold Delhaize in Europa im Einsatz, wo mittlerweile 16 Millionen Geräte, hauptsächlich ESLs, über ein Netzwerk verwaltet werden. Die frühere lokale IT-Infrastruktur würde dieses Gerätemanagement auf verschiedene Läden segmentieren, was die finanziellen Kosten in die Höhe treibt und die Effizienz stagnieren lässt.

Einzelhandelsgruppen wie Ahold Delhaize sind auf der Suche nach einem System, das eine Vielzahl von Filialmarken und Standorten zentral und aus der Ferne verwalten kann. Und genau das ist es, was Hanshow durch die Partnerschaft mit Microsoft bereitstellen kann – ein klassisches Beispiel für eine Kombination aus Technologie, Innovation und Vertrieb in einem gemeinsamen geschäftlichen Ökosystem, von dem sowohl die Unternehmen als auch der Kunde profitieren. 

 

Und während die Läden im stationären Einzelhandel ihre Digitalisierung vorantreiben, ermöglicht die Partnerschaft, die Hanshow-Produkte und Lösungen mit den Netzwerken und Computing-Ressourcen von Microsoft kombiniert, kontinuierliche Upgrades, neue Geräte und neue Möglichkeiten der Datenerfassung und -analyse. Die beiden Unternehmen haben kürzlich im Rahmen des Partner Enablement Programms von Microsoft gemeinsam und in Zusammenarbeit mit Sony eine innovative KI-Lösung entwickelt, die Out-of-Stock-Regale, Absatzvolumen, Planogramme, Kundenströme und vieles mehr überwacht.

 

Partnerlösungen wie diese werden gemeinsam in Microsoft-Showrooms und auf Einzelhandelsmessen auf der ganzen Welt präsentiert. Dies schafft Verbindungen zwischen den Netzwerken beider Unternehmen und erhöht die Chancen für den Co-Sales. Die Vorteile für die beteiligten Unternehmen sind vielfältig, aber letztendlich ist der Verbraucher, der am meisten profitiert.

QR-Code Scan erfolgt mit Handy

© Hanshow, 2020. All content is protected by copyright.   浙ICP备14040138号-2     Privacy Policy